Kirmesverein Rudisleben e.V.
Kirmesverein Rudisleben e.V.

Zu Ehren St. Johannis, unserer Dorfkirche in Rudisleben.

Unter dem Motto

"14/15 Kirmse"

findet alljährlich am 2. Oktoberwochenende die Kirmes in Rudisleben statt.

Rudisleben wurde im 8. Jahrhundert als Rudolfeslebo erstmals erwähnt. Die heutige Dorfkirche St. Johannis stammt aus dem Jahr 1732. Sie wurde errichtet, nachdem der Vorgängerbau einem Brand zum Opfer fiel. Das Besondere an dem barocken Kirchbau ist der kreuzförmige Grundriss. Bis 1920 gehörte Rudisleben zum Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen, seit 1999 zu Arnstadt. Es ist der größte Ortsteil der Stadt.

"Wer macht die Kirmse"?

"Wir"....!!! die Kirmesgesellschaft.

Die Kirmesgesellschaft ist eine Interessengemeinschaft, die sich die Aufrechterhaltung der regionalen & kulturellen Gebräuche zur Aufgabe gemacht haben.

2010 hatte der Kirmesverein 46 Mitglieder aus denen sich 21 Kirmespaare zusammensetzen.

Die Kirmesgesellschaft hebt sich durch ihre strenge Kleiderordnung ab, wie auch im Bild zu sehen ist.

Was ist Kirmes Eigentlich ?

Das Wort „Kirmes“ geht auf das mittelhochdeutsche „Kirmesse“ zurück, das aus „Kirchmesse“ entstanden ist. Dieses Wort bezeichnete den Gottesdienst bzw. die Hl. Messe zur Einweihung einer Kirche, die aus einem Gebäude einen heiligen Ort werden lässt. Somit ist die „Kirmes“ das jährliche Erinnerungsfest an den Tag der Kirchweihe.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© All rights reserved - Kirmesverein Rudisleben e.V. - 2017